Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Presseschau / Weiter hohe Nachfrage für Internetfunk

Weiter hohe Nachfrage für Internetfunk

in Dresdner Neueste Nachrichten vom 08.01.2005

Radebeul. Bisher haben rund 60 Radebeuler einen Anschluss für den schnellen Internetfunk WLAN über die neue Außenstelle des Bürgernetzes Dresden in der Lößnitzstadt bekommen, etwa ebenso viele warten unmittelbar auf eine Freischaltung. Das teilte Bürgernetz-Vorsitzender Eberhard Mittag mit. "Wir sind eben erst noch in der Aufbauphase", betonte Mittag.

Demnächst werde der Verein eine Informations- und Bildungsveranstaltung, eine "WLAN-Party", für die Radebeuler anbieten, die auf der Warteliste stehen. Dort soll aber nicht gespielt, sondern die WLAN-Technik demonstriert und erklärt werden.

Das Bürgernetz hatte vor wenigen Monaten seinen ersten WLAN-Sender und -empfänger am Wasserturm installiert. Der Verein beschäftigt sich mit der Computer- und Internetbildung und betreibt dafür ein eigenes drahtloses Hochgeschwindigkeitsnetz zum Internet. Dieses basiert auf der Technik "Wireless Local Area Network" und erlaubt bei entsprechender Infrastruktur kabellose Datenverbindungen von bis zu 54 Megabit je Sekunde. (hw)

www.fbn-dd.de