Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Presseschau / Bürgernetzverein will Borsberg ans Internet anbinden

Bürgernetzverein will Borsberg ans Internet anbinden

Sächsische Zeitung vom 16.02.2011

Schönfeld Eine etwa drei Kilometer lange Funknetzverbindung soll die Ortschaft Borsberg ans Internet anbinden. Dies teilte der Sprecher vom Förderverein Bürgernetz Matthias Untisz mit. Wann die Verbindung zustande käme, hänge jedoch vom Wetter ab. Zum Aufstellen der WLAN-Verbindung würden die Vereinsmitglieder etwa drei Monate brauchen. Dazu müssten auf der Strecke etwa zwei sogenannte Accesspoints eingerichtet werden. Ein Accesspoint kann zum Beispiel ein Haushalt sein, in dem eine 40 mal 40 Zentimeter große Kiste angebracht wird. Darin steckt dann die notwendige Elektronik für die Funkverbindung. Für den Empfang muss an der Hauswand noch eine Antenne angebracht werden. Derzeit gibt es bereits sechs dieser WLAN-Zugangspunkte im Schönfelder Hochland. (sre)